«Doing Business in Liechtenstein»

Unter der dem Titel «Doing Business in Liechtenstein» veranstalteten Liechtenstein Finance, Ernst & Young, der Liechtensteinische Bankenverband, der Verein unabhängiger Vermögensverwalter und der Liechtensteinische Anlagefondsverband, eine Informations- und Netzwerk-Plattform mit einem spannenden Programm und hochkarätigen Referenten.

Regierungschef Dr. Daniel Risch, Christoph Loos, Verwaltungsratspräsident der Hilti Aktiengesellschaft, S.D. Prinz Michael von Liechtenstein, Verwaltungsratspräsident der Industrie- und Finanzkontor Etablissement, Stefan Blümli, CEO Ferro Industrial- und Handelsgesellschaft AG, Dr. Martin Meyer, CEO ITW-Gruppe, Dr. Clara Guerra, Leiterin Stabstelle für Finanzplatzinnovation und Digitalisierung, Bernhard Büchel, Leiter Steuerverwaltung Liechtenstein und verschiedenste Vertreter der Gastgeber sorgten für umfangreiche Informationen und Impulse rund um den Wirtschaftsstandort Liechtenstein.

Liechtenstein und sein Finanzplatz punkten

Die hohe Qualität der Dienstleistungen und Produkte sowie die Fähigkeit, sich in einem internationalen Umfeld an der Spitze zu bewegen, zeigt, dass Unternehmen aus Liechtenstein zeitnah, flexibel und innovativ auf neue Herausforderungen am Markt reagieren. Sie alle schätzen den Standort Liechtenstein mit all seinen Stärken: Seiner politischen Stabilität, der Rechtssicherheit, den wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen wie auch den kurzen Wegen, kompetenten Ansprechpartnern sowie dem Zugang zu zwei Wirtschaftsräumen.

Ebenfalls einen Einblick in ihre Arbeit gaben die Stabstelle für Finanzplatzinnovation & Digitalisierung und die liechtensteinische Steuerverwaltung. Die Spezialisten von Ernst & Young, Markus G. Koch, Roger Krapf und Dr. Patriz Ergenzinger präsentierten einen Überblick über die Gesellschaftsformen Stiftung, Anstalt und Trust – von der Gründung bis hin zur Besteuerung.

Zahlreiche Gäste aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein beteiligten sich interessiert an den Diskussionen und Gesprächen und mit einer Führung durch die Kaiser AG in Schaanwald, setzte Markus Kaiser, Chief Executive Officer & Verwaltungsratspräsident der KAISER Group einen tollen Schlusspunkt.

Artikel teilen

Weitere News

EU-Rat lobt Beziehungen zu Liechtenstein

Der EU-Rat bekräftigt in seinem aktuellen Bericht die anhaltend guten Beziehungen zum Fürstentum Liechtenstein, das seit 1995 Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum ist. Besondere Erwähnung fand auch die Tatsache, dass Liechtenstein sowohl über ein Finanzzentrum wie auch einen Industriestandort verfügt.

weiterlesen

Stabilität und Innovation für gemeinnützige Stiftungen

Gemeinnützige Stiftungen spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung von Nachhaltigkeit und Innovation in der Gesellschaft. Besonders in Liechtenstein hat sich ein fruchtbares Umfeld für gemeinnützige Stiftungen entwickelt, das durch stabile Rahmenbedingungen und innovative Ansätze geprägt ist.

weiterlesen

Versicherungen denken in Generationen

Das Erkennen und Managen von Risiken gehört zu den Kernkompetenzen der Versicherungswirtschaft. «Versicherer denken in Generationen», sagt die geschäftsführende Präsidentin des Liechtensteinischen Versicherungsverbands, Caroline Voigt.

weiterlesen