Erfolgreich mit internationalen Standards

Für einen wettbewerbsfähigen, international agierenden Finanzplatz sind gute Ergebnisse bei der Einhaltung anerkannter internationaler Standards von zentraler Wichtigkeit. Die Konformität mit diesen Standards sind entscheide Wettbewerbsvorteile. Eine aussagekräftige und komplette Datenverfügbarkeit und die unabhängige Überprüfung dieser Daten sind dafür die Voraussetzung.

Liechtenstein ist aufgrund seiner geografischen Lage, der diversifizierten Wirtschaft und der Einbettung in die Staatengemeinschaft eng an die aufsichtsrechtlichen internationalen Entwicklungen gebunden. Der wettbewerbsfähige liechtensteinische Finanzplatz ist grenzüberschreitend ausgerichtet, stark vernetzt und an Regeln gebunden, deren Einhaltung regelmässig überprüft wird.

Konformität als gelebter Standard

Für einen zukunftsfähigen Finanzplatz gibt es verschiedene wichtige Faktoren, die seine Wettbewerbsfähigkeit steigern. Dazu gehören attraktive Rahmenbedingungen des Staates und hervorragende Dienstleistungen der Akteure. Ebenso wichtig sind aber auch die Integration in ein internationales Regelwerk sowie die bilaterale, multilaterale und globale Zusammenarbeit. Letzteres sind entscheidende Voraussetzungen für den Erfolg des hiesigen Finanzplatzes. Für Liechtensteins Finanzplatz ist diese internationale Konformität inzwischen ein gelebter Standard.

Regelmässige Überprüfungen

Das Einhalten dieser Standards wird regelmässig durch internationale Gremien geprüft und ist ein Gradmesser im Vergleich mit anderen Finanzzentren dieser Welt. Ende letzten Jahres wurde Liechtenstein im Zuge eines Audits vom Expertenausschuss des Europarats MONEYVAL auf die Einhaltung der internationalen Standards bei der Geldwäschereibekämpfung und Terrorismusbekämpfung überprüft. Diese Überprüfung dient dazu, mögliche Schwachstellen zu identifizieren und das System dadurch zu verbessern.

Gute Zeugnisse für Liechtenstein

Der Internationale Währungsfonds IWF und MONEYVAL stellten Liechtenstein in der Bekämpfung von Geldwäscherei- und Terrorismusfinanzierung in den vergangen Jahren stets ein positives Zeugnis aus. Dies nicht zuletzt, weil Liechtenstein diesem Kampf seit Jahren höchste Priorität beimisst und dabei eine Null-Toleranz-Politik verfolgt.

Auch die Ergebnisse des Berichtes, welcher MONEYVAL voraussichtlich im Sommer 2022 erneut über Liechtenstein publizieren wird, attestieren Liechtenstein mit Sicherheit gute Noten als zuverlässiger Partner, der seine Verantwortung gegenüber der internationalen Staatengemeinschaft wahrnimmt.

Verantwortungsbewusst in die Zukunft

Umfangreiche Audits wie MONEYVAL zeigen auf, wo Liechtenstein und sein Finanzplatz im internationalen Vergleich stehen. Die Resultate dieser Erhebungen zeigen, dass sich Liechtenstein und sein Finanzplatz nicht verstecken müssen. Die Ergebnisse der Überprüfungen und Audits sind der Beweis, dass der Finanzplatz seine Expertise und seine Dienstleistungen im internationalen, grenzüberschreitenden Vermögensverwaltungs- und Vermögensstrukturierungsgeschäft versteht und umsichtig mit seiner Verantwortung umgeht.

Der Finanzplatz Liechtenstein steht für «Denken in Generationen» im europäischen Werte- und Rechtssystem. Um dieses Versprechen zu untermauern, sind unabhängige, internationale Vergleiche unabdingbar. Liechtenstein und sein Finanzplatz sollten sich in diesen Vergleichen und Indizes im internationalen Wettbewerb messen und so die langjährige Erfahrung und das breit gefächerte Dienstleistungsangebot für erstklassige, langfristige Vermögenslösungen und den Erhalt von Vermögen über Generationen unter Beweis stellen.

 

 

MONEYVAL

MONEYVAL wurde 1997 gegründet und ist ein ständiges Überwachungsgremium des Europarats. Mit der Bewertung der Einhaltung der wichtigsten internationalen Standards zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung von Terrorismus und der Wirksamkeit ihrer Umsetzung hat MONEYVAL die Aufgabe, den nationalen Behörden Empfehlungen zur allfälligen Verbesserung ihrer Systeme zu unterbreiten.

Liechtenstein ist seit vielen Jahren ein aktives Mitglied von MONEYVAL und wird regelmässig hinsichtlich der Einhaltung der internationalen Bestimmungen zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung geprüft. Das letzte MONEYVAL-Assessment fand 2021 statt und die Ergebnisse werden voraussichtlich im Sommer 2022 erwartet.

Artikel teilen

Weitere News

EU-Rat lobt Beziehungen zu Liechtenstein

Der EU-Rat bekräftigt in seinem aktuellen Bericht die anhaltend guten Beziehungen zum Fürstentum Liechtenstein, das seit 1995 Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum ist. Besondere Erwähnung fand auch die Tatsache, dass Liechtenstein sowohl über ein Finanzzentrum wie auch einen Industriestandort verfügt.

weiterlesen

Versicherungen denken in Generationen

Das Erkennen und Managen von Risiken gehört zu den Kernkompetenzen der Versicherungswirtschaft. «Versicherer denken in Generationen», sagt die geschäftsführende Präsidentin des Liechtensteinischen Versicherungsverbands, Caroline Voigt.

weiterlesen

Kluge Köpfe bewegen Europa

Erneut trafen sich an der European Economic Conference in Berlin Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um die aktuellen Herausforderungen Europas und mögliche Lösungsansätze zu thematisieren. Auch der Finanzplatz Liechtenstein beteiligte sich an den Diskussionen und war mit Dr. Mauro Pedrazzini, VP Bank AG, im Finanzwirtschafts-Panel vertreten.

weiterlesen