Deutschsprachige Finanzminister treffen sich in Liechtenstein

Das Finanzministertreffen der deutschsprachigen Länder hat 2021 zum dritten Mal in Liechtenstein stattgefunden. Im Mittelpunkt des Arbeitsgesprächs der Finanzminister Deutschlands, Liechtensteins, Luxemburgs, Österreichs und der Schweiz standen die Auswirkungen der Pandemie.

Das diesjährige Treffen der Finanzminister der deutschsprachigen Länder hat am 23. und 24. August in Liechtenstein stattgefunden, informiert die Regierung des Fürstentums Liechtenstein in einer Mitteilung. An dem „mittlerweile zur Tradition“ gewordenen Treffen haben in diesem Jahr Bundesrat Ueli Maurer aus der Schweiz, Finanzminister Pierre Gramegna aus Luxemburg, Bundesfinanzminister Gernot Blümel aus Österreich sowie in Stellvertretung des deutschen Finanzministers Olaf Scholz Staatssekretär Rolf Bösinger teilgenommen. Sie wurden von Regierungschef Daniel Risch begrüsst, der auch als Finanzminister amtiert.

Als Schwerpunkt des Arbeitsgesprächs am Dienstag im Malbun werden in der Mitteilung die Auswirkungen der Pandemie «auf den Staatshaushalt sowie die aktuelle Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage in den einzelnen Ländern» genannt. «Der Austausch mit den Ministern ist sehr wertvoll», wird Regierungschef Risch in der Mitteilung zitiert. «Gerade in Zeiten wie diesen müssen die Regierungen aller Länder schwierige Entscheidungen treffen.»

Staatssekretär Bösinger wies laut Mitteilung insbesondere auf die enge Verbundenheit der Länder hin. Sie zeige sich auch in der Pandemie, wird der Gast aus Deutschland in der Mitteilung zitiert. «Auch hier ziehen wir an einem Strang, um die Folgen zu bewältigen».

Artikel teilen

Weitere News

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen