⟵ Zurück

Ethische Standards weiterhin hoch im Kurs

Vertrauen ist in allen Arten von Finanzdienstleistungen das Fundament für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung zwischen Kunden und Vermögensverwaltern, Banken und weiteren Finanzintermediären.

Artikel teilen

Die CFA Society Liechtenstein bietet im Rahmen von «After Work Lectures» in Zusammenarbeit mit der Universität Liechtenstein diverse Workshops für ethisches Verhalten und ethische Entscheidungsfindung im Berufsalltag an.

Vertrauen ist in allen Arten von Finanzdienstleistungen das Fundament für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung zwischen Kunden und Vermögensverwaltern, Banken und weiteren Finanzintermediären. Allerdings wird dieses Vertrauen der Kunden immer wieder auf die Probe gestellt, wenn Finanzmarktakteure durch ihr Verhalten Schäden verursachen oder solche fahrlässig in Kauf nehmen. Der Skandal um die Cum-Ex Geschäfte in Deutschland, die Absprachen zwischen Banken bei LIBOR-Zinssatz oder auch jüngst der Fall Greensill sind einige Beispiele aus den letzten Jahren die zeigen wie innert kürzester Zeit eine Vertrauenskrise entstehen kann.

Positive Entwicklung in Liechtenstein

Im vergangenen Jahrzehnt haben die Finanzmarktakteure in Liechtenstein mit firmen- und verbandsinternen Verhaltensstandards («Code of Conduct») das Bewusstsein für ethisches Handeln gestärkt und in die jeweilige Firmenkultur integriert. Das CFA Institute und die lokalen CFA Societies unterstützen diese Entwicklung bereits seit Jahrzehnten als Teil des CFA Program und mit lokalen Veranstaltungen. So ist das Treffen von Entscheidungen nach ethischen Grundsätzen zentraler Baustein der Lerninhalte für den «CFA Charter» und macht dabei etwa 15 Prozent der
Prüfungsinhalte aus. Sämtliche Mitglieder der CFA Societies bestätigen jährlich, dass sie nicht gegen den «CFA Code of Ethics and Standards of Professional Conduct» verstossen. Die CFA Society Liechtenstein konnte im Rahmen ihrer «After Work Lectures» in Zusammenarbeit mit der Universität Liechtenstein diverse Workshops für ethisches Verhalten und ethische Entscheidungsfindung im Berufsalltag anbieten und ist bestrebt, ein solches Angebot auch inskünftig aufrechtzuerhalten. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hat die Universität das «Ethics Training» in den Lehrplan für Studierende des Master-Studiengangs Finance integriert.

Weiterbildung online: Interaktives Angebot des CFA Institute

Im Rahmen der globalen Anstrengungen des CFA Institute soll das Thema ethische Standards nicht nur den eigenen Mitgliedern näher gebracht, sondern allen Finanzmarktakteuren global zugänglich gemacht werden. Zu diesem Zweck wurde das «Ethics Learning Lab» ins Leben gerufen. Die Online-Plattform ermöglicht es ihren Abonnenten verschiedenste Lernmöglichkeiten zu nutzen: Von strukturierten, portionierten Lernmodulen, über ausführliche Fallstudien zu ethischen «Dilemmas», Videos, Podcasts oder der Diskussion mit anderen Community-Mitgliedern, kann das Lernerlebnis individuell und multi-channel-fähig (Computer, Tablet, Handy) ausgestaltet werden. Die CFA Society Liechtenstein setzt sich weiterhin unermüdlich mit vollem Einsatz dafür ein, dass ethische Verhalten aller Finanzmarktakteure weiterhin durch Weiterbildungsangebote auf dem Finanzplatz Liechtenstein aktiv zu unterstützen.

Tobias Schwabe-Fährmann, Präsident CFA Society Liechtenstein