Bankenplatz bleibt gut aufgestellt

Die Banken in Liechtenstein können 2020 gute Ergebnisse, hohe Kernkapitalquoten und Netto-Neugeldzuflüsse ausweisen. Sie haben somit das von Pandemie und tiefen Zinsen gezeichnete Jahr gut abgeschlossen. Auch für die Zukunft ist der Bankenplatz gut aufgestellt.

Der liechtensteinische Bankenplatz habe das Krisenjahr 2020 «erstaunlich gut abgeschlossen», schreibt der Liechtensteinische Bankenverband in einer Mitteilung. Er macht seine Einschätzung an den Geschäftsergebnissen der drei grossen Banken des Landes, LGT, LLB und VP Bank, sowie der Neuen Bank fest. Sie seien von guten Ergebnissen, hohen Kernkapitalquoten und Netto-Neugeldzuflüssen gekennzeichnet gewesen, schreibt der Bankenverband.

Auch im von Pandemie und tiefen Zinsen dominierten Jahr hätten alle vier Banken ihre Kernkapitalquote (Tier-1) bei mehr als 20 Prozent halten können, erläutert der Bankenverband. Dies sei keineswegs selbstverständlich und zeige, «dass alle über resiliente Geschäftsmodelle verfügen und sie sich rasch auf die neue Situation einstellen konnten». Darüber hinaus weist der Bankenverband darauf hin, dass alle vier Banken im Berichtsjahr Netto-Neugelder angezogen und ihre verwalteten Vermögen insgesamt stabil gehalten oder leicht gesteigert hatten. Dies wertet der Verband als einen Beweis für die fortlaufende Attraktivität des Landes als Vermögensverwaltungszentrum.

Für das kommende Jahr sieht der Verband den Bankenplatz trotz unsicherer Prognosen gut aufgestellt. «Wir sind überzeugt, dass unser Bankensektor in jedem Umfeld wettbewerbsfähig ist und auch bleiben wird», heisst es dazu in der Mitteilung. Nach Ansicht des Bankenverbands hat der Sektor seine «strategischen Hausaufgaben» gemacht und verfügt über krisenerprobte Geschäftsmodelle. Zudem hätten die Banken im vergangenen Jahren ihr Engagement für Nachhaltigkeit verstärkt, erläutert der Verband. In den kommenden Jahren werde der Bankensektor gezielt weiter in Digitalisierung und Nachhaltigkeit investieren.

Artikel teilen

Weitere News

Liechtenstein will in den IWF

Die liechtensteinische Regierung spricht sich für einen Beitritt zum Internationalen Währungsfonds (IWF) aus. Die Mitgliedschaft soll vor allem zur Absicherung in Krisenzeiten dienen. Weitere Vorteile wären korrespondierende Ziele bei Handelswachstum und Stabilität der Wechselkurse.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen