⟵ Zurück

AAA-Rating mit stabilem Ausblick für Liechtenstein bestätigt

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's hat Liechtenstein erneut die Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick verliehen.

Artikel teilen

Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Überprüfung ihrer Bewertung hat die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s Liechtenstein erneut die Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick verliehen.

Gemäss Bericht der Ratingagentur stützt sich die Beibehaltung des Höchstratings auf die positive Entwicklung der Landesrechnung sowie die gute Vermögenslage der Öffentlichen Haushalte ab. Des Weiteren verweist Standard & Poor’s auf die starke liechtensteinische Wirtschaft, welche über eine ausserordentliche Widerstandskraft und breite Diversifikation verfügt.

Negative Entwicklung durch Krieg in der Ukraine bewältigbar

Die Ratingagentur geht davon aus, dass sich der Krieg zwischen Russland und der Ukraine indirekt über den Handel, Lieferkettenprobleme und die Rohstoffpreise auf die liechtensteinische Volkswirtschaft auswirken werde und reduziert ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr. Dennoch erwartet die Agentur, dass Liechtenstein die kurzfristigen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen des Krieges in den nächsten zwei Jahren ohne adverse Folgen auf die Volkswirtschaft bewältigen kann. Unterstützt wird dies durch die starke Haushaltsposition, eine vorausschauende Politik und einen umsichtigen regulatorischen Rahmen.

Internationale Positionierung Liechtensteins gefestigt

Regierungschef Daniel Risch zeigt sich sehr erfreut über die erneute Vergabe der Höchstnote durch die Ratingagentur. Das Rating bestätige die Attraktivität Liechtensteins als sicherer und stabiler Wirtschaftsstandort. Gerade vor dem Hintergrund der geopolitischen Entwicklung und der internationalen wirtschaftlichen Herausforderungen kann die Beibehaltung der Bestnote für das Länderrating Liechtensteins als grosser Erfolg gewertet werden. Eine solide Haushalspolitik und umfassende Unterstützungsleistungen während der Covid-19-Pandemie bilden das Fundament für eine gute Ausgangslage für weitere Erholungsschritte. Es bedarf daher der permanenten Anstrengung und Weiterentwicklung um die gute Ausgangslage für die Zukunft zu nutzen und neue Herausforderungen zu bestehen. Eine ausgeglichene Staatsrechnung sichert den notwendigen Handlungsspielraum und festigt damit die hervorragende Positionierung Liechtensteins im internationalen Vergleich.