Nachhaltiges Investieren: CFA Institute setzt neue Standards

Unter den Finanzakteuren waren die drei Buchstaben CFA bisher vor allem für eine umfassende Ausbildung im Selbststudium bekannt, die insbesondere in den 2000er-Jahren in Liechtenstein und der Schweiz populär wurde. Rund 20 Jahre später beschäftigt den Finanzplatz weniger, gute Talente mit sehr guter Ausbildung zu finden, als vielmehr der immer schneller werdenden Regulierungsflut der Finanzaufsichten auf nationaler und europäischer Ebene Herr zu werden.

CFA Certificate in ESG Investing

Die europäischen CFA Societies (nationale Vereinigungen der CFA Charterholder, die Absolventen des Chartered Financial Analysts – kurz CFA) haben unter Federführung der Society aus Grossbritannien das «CFA Certificate in ESG Investing» auf den Weg gebracht. Der Lehrgang wird ab September 2021 schrittweise global ausgerollt und somit im Bereich ESG eine umfassende Ausbildung ermöglichen.
Dieser neue Lehrgang beleuchtet die verschiedenen Facetten von nachhaltigen Anlagen. Ist aufgrund der europäischen Regulierung vor allem das E (environmental) in ESG mit den entsprechenden Klimazielen des Pariser Abkommens sehr präsent, so bietet das CFA Certificate in ESG Investing auch einen sehr guten, vertieften Überblick über die beiden anderen Themenfelder «soziale Standards» und «Governance». Neben dem theoretischen Wissen zu Nachhaltigkeit wird sehr viel Wert darauf gelegt, wie ein Vermögensverwalter ESG-Faktoren in die Portfoliokonstruktion aufnehmen kann. Das CFA Institute hat zudem eine Vernehmlassung zu globalen ESG-Offenlegungsstandards für Anlageprodukte gestartet. Analog zu den vor 30 Jahren eingeführten und weltweit anerkannten Global Investment Performance Standards (GIPS) sollen diese neuen Offenlegungsstandards für ESG-Anlagen freiwillig für mehr Klarheit im ESG-Produkte­universum sorgen. Voraussichtlich im Frühjahr 2022 werden die finalen Standards veröffentlicht und angewendet werden können.

Hochwertige Ausbildung

Mit den beiden Nachhaltigkeitsinitiativen der CFA Societies und des CFA Institutes freut sich auch die CFA Society Liechtenstein als Teil des Global-CFA-Netzwerkes, Transparenz bei nachhaltigem Anlagen zu schaffen und die Finanzplatzakteure in Liechtenstein hierbei zu unterstützen. Im Rahmen des ESG-Trends ist für das Vertrauen der Kunden und der Öffentlichkeit in die Finanzbranche essenziell, dass die Akteure auf den Finanzmärkten einerseits über eine entsprechend hochwertige Ausbildung im ESG-Bereich verfügen und andererseits die Branche wieder dahin kommt, durch freiwillige Standards selbst Transparenz im ESG-Dschungel zu schaffen. 

Artikel zum Thema

Finanzmarktstabilität in unsicheren Zeiten

Angesichts von Covid-19 ist Finanzmarktstabilität ein wichtiger Resilienzfaktor. Liechtenstein weist einen stabilen Bankensektor auf. Die Banken des Fürstentums gehören zu den am besten kapitalisierten in der Welt und benötigten auch in der Finanzkrise 2008 keine Staatshilfe.

Der Fondsplatz Liechtenstein

David Gamper, Geschäftsführer des Liechtensteinischen Anlagefondsverbands, über kurze Time-to-Market, die Vorteile durch den Zugang zu zwei Wirtschaftsräumen und Steuerpflichten.

Hintergründe der politischen Stabilität in Liechtenstein

Dr. Wilfried Marxer, Forschungsleiter Politik am Liechtenstein-Institut, über ein politisches System, politisches Verhalten und soziale Faktoren.

Liechtenstein hat finanziellen Spielraum wie kaum ein anderes Land in Europa

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Manuel Ammann, Ordinarius für Finance an der Universität St. Gallen, über einen vorbildlichen Finanzhaushalt, ein Triple-A-Rating und warum Stillstand keine Option ist.

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen