Nachhaltigkeit gehört zum Kern des Geschäftsmodells

Die Kunden sind mehr als bereit für nachhaltige Versicherungsprodukte. Grüne Geldanlage ist das Trendthema schlechthin, es füllt die Berichte der Anlegermagazine und die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen.

Der Finanzplatz Liechtenstein steht für Werte wie Nachhaltigkeit, Stabilität und Sicherheit. Keine Branche verkörpert diese Maxime mehr als die Versicherungswirtschaft. Ihr Geschäftsmodell zielt seit jeher auf die langfristige Absicherung von Risiken und auf generationenübergreifende Lösungen. Versicherungen haben früh erkannt und verinnerlicht, dass Ökonomie und Ökologie kein Widerspruch sind. Sie handeln auch danach, indem sie nachhaltig versichern und anlegen.

Der Markt als treibender Faktor
Versicherer gehören zu den grössten Kapitalanlegern weltweit. Die Branche unterstützt die auf Klimaschutz ausgerichtete Transformation der Wirtschaft. Der grüne Wandel erfasst die Assekuranz auf allen Ebenen, und der Markt erweist sich dabei als einer der treibenden Faktoren. Die Kunden sind mehr als bereit für nachhaltige Versicherungsprodukte. Grüne Geldanlage ist das Trendthema schlechthin, es füllt die Berichte der Anlegermagazine und die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen. Und zunehmend schauen Verbraucher nicht nur genauer auf ihre Aktiendepots, sondern auch die Versicherungen, denen sie ihr Geld anvertrauen.

Finanzbranche als mächtiger Hebel
Veränderungswillen in Richtung Nachhaltigkeit kommt aber auch aus anderen Richtungen. Wichtige Impulse setzen die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, das Pariser Klimabkommen oder der Green Deal der EU-Kommission, die darauf hinwirkt, dass die Wirtschaft klimaneutral wird. «Sustainable Investments» der Finanzbranche hat sie als einen mächtigen Hebel dafür erkannt. Nicht zuletzt erzeugt die Klimakrise selbst Druck auf die Politik und auch auf die Versicherungen. Denn Wetterextreme und die Folgeschäden der globalen Erwärmung belasten das Geschäftsmodell der Versicherer und zwingen sie, darauf zu reagieren.

Nachhaltiges Handeln ermöglichen
Doch das ist nur die eine Seite. Der Wandel in der Assekuranz entsteht auch deshalb, weil sich die Versicherer selbst anspruchsvolle Ziele setzen. Nicht, weil sie es müssen, sondern weil sie es wollen. Weil ihr Geschäft seit jeher auf Nachhaltigkeit aufbaut. Es ist das Grundprinzip der Versicherung schlechthin, dass viele zusammen auch grosse Risiken schultern können. Doch das funktioniert nur dann, wenn alle ihren Teil dazu beitragen. Schon die ersten Feuerversicherungen im 17. Jahrhundert haben darauf gedrungen, dass ihre Mitglieder den Brandschutz ihrer Gebäude verbessern. Nicht anders handeln Versicherer heute, wenn sie sich für einen schonenden Umgang mit den Ressourcen des Planeten einsetzen. Die Branche bekennt sich ohne Wenn und Aber dazu: Keine Solaranlage, kein Windrad und kein Wasserkraftwerk würde erneuerbare Energie liefern, hätten Versicherungsunternehmen die Risiken nicht übernommen. Versicherer ermöglichen hier wie dort nachhaltige Geschäftsmodelle, weil die Nachhaltigkeit seit den Anfängen zu ihrem Kerngeschäft gehört.

lic. iur. Caroline Voigt, Präsidentin des Liechtensteinischen Versicherungsverbandes

Artikel teilen

Weitere News

Auf den Spuren von Ford und Musk

Finanzplatz Liechtenstein: Innovationskultur und neue Wertschöpfungsketten: Gelingt die schwierige Skalierung, wird das Geschäftsmodell erfolgreich. Mehr dazu im Beitrag von Simon Tribelhorn im BörseExpress.

weiterlesen

Die PCC (Protected Cell Company)

BörseExpress berichtet über die Protected Cell Company (PCC) und lässt die Experten Dr. Johanna Niegel und Dr. Thomas Zwiefelhofer zu dieser liechtensteinischen Strukturlösung zu Wort kommen.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen