Liechtensteinische Finanzinstitute unterstützen Geflüchtete

Die drei grossen liechtensteinischen Banken bieten Geflüchteten aus der Ukraine vorübergehend eine gebührenfreie Kontoführung an. Mit dem kostenlosen Zugang zu Finanzmitteln wollen die Finanzinstitute Bedürftigen mit dem Schutzstatus S schnellstmögliche Alltagshilfe gewähren.

Der Liechtensteinische Bankenverband (LBV) unterstützt einer Medienmitteilung zufolge Geflüchtete aus der Ukraine, die den vorübergehenden Schutzstatus S besitzen, bis auf Weiteres mit einem kostenlosen Zugang zu Finanzmitteln. In einer gemeinsamen Erklärung haben das Finanzdienstleistungsunternehmen LGT, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) und die VP Bank zusammen mit der von ihnen gegründeten Fast Initiative unter dem Dach des Bankenverbands Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine angekündigt.

Die Finanzinstitute greifen demnach diesen Personengruppen mit einer gebührenfreien Kontoführung unter die Arme. Um Zahlungen abwickeln und empfangen zu können, sowie für die EC-Karte sollen keine Gebühren anfallen. Der Finanzsektor stelle damit sicher, dass die Betroffenen schnellstmöglich in «geregelte Strukturen integriert werden», wird Regierungsrätin Dominique Hasler zitiert.

Weiter heisst es, der Zugang zu Bankdienstleistungen sei die Basis einer sozialen Integration und «ein anerkanntes, fundamentales Grundrecht für alle Menschen». Um möglichst rasch ein eigenständiges Leben zu führen, seien Menschen, die in eine aussergewöhnliche Lage geraten sind, auf ein eigenes Konto angewiesen.

Menschen aus der Ukraine, die im Fürstentum Liechtenstein Zuflucht gefunden haben, können sich direkt an die drei Banken wenden. Die Finanzinstitute fühlen sich als Initiatoren der Fast Initiative in der Verantwortung, die «Prinzipien der finanziellen Inklusion von gefährdeten Menschen auf die durch den Ukraine-Krieg Betroffenen unkompliziert und unbürokratisch anzuwenden», wird Simon Tribelhorn, Geschäftsführer des Liechtensteinischen Bankenverbands, zitiert. Das Fürstentum nimmt in Kooperation mit Partnern über die 2018 auf den Weg gebrachte Fast Initiative eine aktive Rolle beim Kampf gegen moderne Sklaverei ein. Als eines der fünf Ziele verfolgt Fast ein Ende der «Ausnutzung von gefährdeten Bevölkerungsgruppen».

Artikel teilen

Weitere News

Blockchain – ein Treiber für Nachhaltigkeit?

In der allgemeinen Wahrnehmung oft auf Kryptowährungen wie Bitcoin reduziert, bietet die Blockchain-Technologie jedoch nicht nur für die Finanzindustrie gewichtige Vorteile, sondern vermag auch im Bereich der Nachhaltigkeit ungeahnte Horizonte zu eröffnen.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen