Finanzplatzkommunikation nimmt Fahrt auf

An der diesjährigen Vereinsversammlung von Liechtenstein Finance e.V. genehmigten die Mitglieder alle Traktanden. Zudem traten zwei neue Mitglieder bei, und Roland Moser wurde als neues Vorstandsmitglied bestätigt.

Die vollständig anwesenden Vereinsmitglieder genehmigten sämtliche statuarischen Traktanden, darunter den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung 2022, und bestätigte das Jahresprogramm und Budget für das laufende Jahr. Der Vorsitzende, Simon Tribelhorn, führte durch die Traktanden.

Rückblick: Erfolgreiches 2022

Im Jahre 2020 gegründet, konzentrierten sich die Aktivitäten von Liechtenstein Finance Pandemie-bedingt die ersten zwei Jahre auf die PR-Arbeit und Onlinekommunikation. Im operativen Geschäftsjahr 2022 konnte die Geschäftsstelle jedoch erstmals aus dem Vollen schöpfen und den Finanzplatz Liechtenstein über alle drei Kommunikationsschienen – PR, Online wie auch Events – nach aussen präsentieren. Mittels Kooperationspartnerschaften wurden die Zielgruppenansprache in Deutschland und Österreich ausgebaut und liechtensteinische Finanzplatzakteure gezielt an Veranstaltungen und in Pressebeiträgen platziert. Online konnten mittels zweier Kampagnen die Reichweite deutlich erhöht und die Besucher auf der Website www.finance.li vervielfacht werden.

Neues Vorstandsmitglied

Nach über zwei Jahren im Vorstand trat der Vertreter der Liechtensteinischen Regierung, Thomas Weidmann, aus dem Vorstand zurück. An seiner Stelle wurde Roland Moser, persönlicher Mitarbeiter des Regierungschefs, neu im Vorstand für die Amtsdauer bis 2025 bestätigt. Roland Moser bringt umfassende Erfahrung im Treuhandwesen und Finanzbereich mit und war Mitglied des Stiftungsrates einer Pensionskasse und des Liechtensteinischen Olympischen Komitees.

«Ich danke Thomas Weidmann für sein wertvolles Engagement. Er hat es verstanden, mit seinem umfassenden Marketingkenntnissen wichtige Akzente zu setzen. Nun freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Roland Moser und heisse ihn herzlich willkommen. Er wird den Vorstand mit seinem politischen und Finanzplatzwissen bestens ergänzen», so der Vorsitzende Simon Tribelhorn.

Neue Mitglieder

Die CCA Trustless Technologies Association sowie der Verband Liechtensteinischer Versicherungsbroker (LIBA) stellten je ein Beitrittsgesuch. Der Vorsitzende betonte, dass der Vorstand neuen Mitgliedern gegenüber grundsätzlich offen gegenübersteht, da der Auftrag von Liechtenstein Finance darin besteht, den Finanzplatz Liechtenstein in seiner gesamten Vielfalt zu repräsentieren. Die Vereinsversammlung stimmte der Aufnahme der beiden neuen Mitglieder zu. Die beiden Verbände sind per sofort Mitglied von Liechtenstein Finance.

Ausblick 2023

In Anbetracht der geopolitischen Unsicherheiten und dem dennoch stabilen wirtschaftlichen sowie politischen Rahmenbedingungen in Liechtenstein, nutzt Liechtenstein Finance das Momentum gezielt, um auf die Stärken und Vorteile des Finanzplatzes Liechtenstein im Ausland aufmerksam zu machen.

Nahtlos an die Aktivitäten von 2022 anknüpfend, werden die erfolgreiche Zusammenarbeit mit namhaften Partnern in Deutschland und Österreich ausgebaut sowie ein erhöhtes Augenmerk auf die Bearbeitung der Schweiz gelegt. Damit soll der Finanzplatz Liechtenstein auf dem internationalen Finanzparkett zunehmend als wertvollen Nischenplayer in den Köpfen der Stakeholder verankert werden.

Artikel teilen

Weitere News

Hochkarätiges Jubiläum des Finance Forum Liechtenstein

Am 10. Finance Forum Liechtenstein haben hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft des Finanzplatzes diskutiert. Höhepunkte im voll besetzten Vaduzer Saal waren die Auftritte von Regierungschef Daniel Risch, Bundesrätin Karin Keller-Sutter, EFG-International-CEO Giorgio Pradelli und Ökonom Peter Bofinger.

weiterlesen