Finanzplatz entwickelt Klimabewusstsein

Liechtenstein hat seinen Finanzmarkt am internationalen Klimaverträglichkeitstest PACTA teilnehmen lassen. Die Resultate zeigen, dass die Finanzinstitute des Landes derzeit noch stark in fossile Energieträger investieren. Viele erarbeiten oder verfolgen jedoch bereits eine Klimastrategie.

Im vergangenen Jahr habe sich Liechtenstein erstmals einem freiwilligen Klimaverträglichkeitstest unterzogen, informiert das Ministerium für Präsidiales und Finanzen in einer Mitteilung. Konkret hatte der Finanzsektor des Landes am international koordinierten Klimaverträglichkeitstest PACTA 2020 teilgenommen. Mit insgesamt 14 teilnehmenden Finanzinstituten hätte die Teilnahme zwar «unter den Erwartungen gelegen», heisst es in der Mitteilung. Da jedoch führende Institutionen teilgenommen hätten, böten die Ergebnisse einen guten Indikator für die Entwicklungen des Finanzplatzes.

Die Ergebnisse von PACTA 2020 «zeigen Verbesserungspotenzial auf», schreibt das Ministerium. Konkret hatte der Test gezeigt, das die Portfolios der beteiligten Institute zwischen 4 bis 7 Prozent Investitionen in die direkte Förderung von Öl, Gas und Kohle enthalten. Ein positives Bild machten die Prüfer hingegen bei den Investitionen in die Produktion von Elektrofahrzeugen aus.

Eine ergänzende Befragung der Teilnehmer habe zudem ein wachsendes Klimabewusstsein im Finanzmarkt aufgezeigt, heisst es in der Mitteilung weiter. Fast neun von zehn Finanzinstituten hatten angegeben, bereits eine Klimastrategie zu verfolgen oder zumindest eine solche zu erarbeiten. Dreiviertel der teilnehmenden Finanzinstitute sind darüber hinaus Mitglied in mindestens einer Organisation für nachhaltiges Investieren.

Neben den Ergebnissen bekommen die Teilnehmer an PACTA 2020 einen interaktiven Leitfaden für die Planung und Umsetzung von Klimamassnahmen. Dieser sogenannte Climate Action Guide könne insbesondere bei der Umsetzung künftiger Verpflichtungen, beispielsweise aus EU-Regulierungen, hilfreich sein, heisst es in der Mitteilung.

Artikel teilen

Weitere News

Liechtenstein will in den IWF

Die liechtensteinische Regierung spricht sich für einen Beitritt zum Internationalen Währungsfonds (IWF) aus. Die Mitgliedschaft soll vor allem zur Absicherung in Krisenzeiten dienen. Weitere Vorteile wären korrespondierende Ziele bei Handelswachstum und Stabilität der Wechselkurse.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen