Finanzplatz bleibt auf Wachstumskurs

Der Finanzsektor Liechtensteins hat sich während der Coronavirus-Pandemie als krisenresistent erwiesen. Die von liechtensteinischen Banken verwalteten Vermögen legten 2020 auf 365,4 Milliarden Franken zu. Bei notleidenden Krediten wurde nur ein geringer Anstieg beobachtet.

Der heimische Finanzsektor habe sich auch unter den ausserordentlichen Bedingungen der Coronavirus-Pandemie als «voll funktionsfähig und stabil» erwiesen, schreibt die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) in einer Mitteilung zur Jahresmedienkonferenz am 15. April. Trotz der Herausforderungen der Pandemie seien gute Ergebnisse verzeichnet worden, heisst es dort weiter. Zudem verbleibe der Finanzplatz auf Wachstumskurs.

Konkret hatten die von den liechtensteinischen Banken verwalteten Kundenvermögen 2020 um 4,5 Prozent auf 365,4 Milliarden Franken zugelegt. Auch die harte Kernkapitalquote (CET1) des Bankensektors insgesamt konnte im Jahresvergleich von 20,0 auf 21,7 Prozent gesteigert werden. Damit weise Liechtenstein eine im EU-Vergleich deutlich überdurchschnittliche Kapitalisierung auf, schreibt die FMA.

Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit musste der Bankensektor 2020 leichte Abstriche hinnehmen. Konkret gingen die Gewinne von 639,5 Millionen im Vorjahr auf 543,4 Millionen Franken zurück. Dieser Rückgang habe sich aber «im Lichte der Pandemie im internationalen Vergleich in Grenzen» gehalten, erklärt die FMA in ihrer aktuellen Ausgabe der Publikation «Finanzplatz Liechtenstein». In einem Factsheet zur Publikation weist die FMA auch auf den nur niedrigen Anstieg notleidender Kredite seit Beginn der Pandemie hin.

Die FMA sieht den Finanzplatz Liechtenstein «trotz der negativen Auswirkungen der Pandemie» nur begrenzten Risiken ausgesetzt. Verschiedene Faktoren erforderten jedoch «eine hohe Wachsamkeit», heisst es in der Mitteilung zur Jahresmedienkonferenz. Konkret werden dort «ein möglicher Anstieg der Kreditausfälle, die hohe Bewertung an den Aktienmärkten, das Niedrigzinsumfeld, Inflationsrisiken und die unsichere Entwicklung der Volkswirtschaften» genannt. Bereits im Berichtsjahr hat die FMA im Einklang mit den Europäischen Aufsichtsbehörden entsprechende Massnahmen ergriffen. Dabei wurden unter anderem zusätzliche Meldepflichten eingeführt.

In der Mitteilung geht die FMA zudem auf das 2020 in Kraft getretene Gesetz über Token und VT-Dienstleister ein. VT-Dienstleister bieten auf vertrauenswürdige Technologien wie beispielsweise Blockchain beruhende Transaktionssysteme an. Ende Jahr waren in Liechtenstein zehn Unternehmen für insgesamt 24 Dienstleistungen nach dem neuen Gesetz registriert.

Artikel teilen

Weitere News

Liechtensteiner Vermögensberatungen unter den Besten

Das jährliche Vermögensmanager-Rating TOPS der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ zeigt, welche Banken und Vermögensverwalter im Raum DACH und Liechtenstein ihren Kunden die hochwertigsten Beratungen und besten Anlagevorschläge offerieren. In diesem Jahr rangieren vier Liechtensteiner Institute unter den besten 12.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen