Der Wandel: Die Konstante über die Zeit

Stabilität und damit Sicherheit sind seit jeher Grundbedürfnisse des Menschen. Nicht ohne Grund bildet die Sicherheit in der sozialpsychologischen Bedürfnishierarchie gleich nach den elementaren Grundbedürfnissen wie Nahrung und Wärme die Basis der Pyramide. Seit über zwei Jahren aber fühlen viele ihr Stabilitätsbedürfnis nicht oder nur unzureichend erfüllt ‒ so, wie es viele Menschen bisher noch nicht erlebt haben. Es gilt, sich in schneller Folge auf immer neue Herausforderungen einzustellen.

Sicherheit und Stabilität durch Gemeinschaft und Zusammenhalt

Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sahen nicht nur Wissenschaft und Politik, sondern auch ein grosser Teil der Bevölkerung die Stabilität im Gesundheitswesen in Gefahr. Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung konnte diese Gefahr glücklicherweise abgewendet werden. Im vergangenen Herbst war von der Stromlücke die Rede, die mit einer europaweiten Kooperation verhindert werden sollte. Auch für künftige mögliche Stromlücken liegt eine Lösung in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Nun stellt der Krieg in der Ukraine die politische Stabilität Europas auf den Prüfstand und die Versorgung mit fossilen Energieträgern infrage. Auch diesbezüglich macht die Geschlossenheit der westlichen Welt zumindest Hoffnung, selbst diese Stabilitätskrise zu überstehen und das Vertrauen der Menschheit in die Zukunft wiederherzustellen.

Zusammen bereit für die Zukunft

Ihren Beitrag dazu leisten auch die Versicherungsunternehmen in Liechtenstein, im deutschsprachigen Raum und in ganz Europa. Stabilität und Sicherheit durch Solidarität sind seit Jahrhunderten das Erfolgsrezept der Branche. Versicherungen sorgen dafür, dass materielle Werte von Generation zu Generation weitergegeben werden können, dass die Nachfahren sich auf der Grundlage des in der Vergangenheit Geschaffenen und des selbst Erarbeiteten eine sichere und stabile Zukunft aufbauen können.

Doch «nichts ist so beständig wie der Wandel», wusste schon der griechische Philosoph Heraklit vor 2500 Jahren. Entsprechend sind auch die Versicherer gefordert. Unterschiedliche Generationen haben zwar das gleiche Bedürfnis nach Stabilität, aber unterschiedliche Lebensumstände und damit unterschiedliche Anforderungen an eine Versicherung. Mobilitätsarten, Wohnformen, Arbeitsverhältnisse und damit Erwerbsverläufe wandeln sich. Die digitale Informationsgesellschaft bietet grosse Chancen, aber birgt auch viele Risiken. Der Klimawandel sorgt für mehr und schwerere Elementarereignisse. All das gilt es für moderne Versicherungen zu berücksichtigen. Die im Liechtensteinischen Versicherungsverband zusammengeschlossenen Unternehmen haben ihre Anpassungsfähigkeit an neue Bedürfnisse stets unter Beweis gestellt und sind auch heute bereit für die Zukunft. Sie schaffen Sicherheit und Stabilität im Wandel – gemeinsam mit ihren Kunden.

Artikel teilen

Weitere News

Stiften in Liechtenstein

Während das österreichische Stiftungsrecht dringend eine Verjüngungskur notwendig hätte, ist man in Liechtenstein um einiges weiter – und damit über die Grenzen hinaus als Stiftungsstandort attraktiv.

weiterlesen