Liechtenstein Finance am Blockchain-Flagship-Event in Liechtenstein

Die Blockchain-Szene traf sich am 12. Oktober zum CCA Token Summit in Vaduz. Über 30 Referenten aus 10 Ländern und zahlreiche Teilnehmende aus verschiedensten Branchen trafen sich. Auch Liechtenstein Finance war vertreten.

Blockchain bleibt eine der wichtigsten Technologien zur Digitalisierung des Finanzmarktes und vieler anderer Branchen. Mit dem in Kraft getretenen TVTG (Blockchain-Gesetz) hat Liechtenstein seine Position als Vorreiter in der Diskussion über gute Regulierungsansätze für diese Technologie bereits im Jahr 2020 gefestigt.

Der CCA Token Summit 2023 bot eine Plattform, um die aktuellen rechtlichen Grundlagen im In- und Ausland zu diskutieren und die zugrunde liegende Technologie besser zu erforschen, zu verstehen und zu gestalten.

 

Neue Horizonte in der Token-Ökonomie

Mit dem neuen Markets in Crypto Assets Regulation (MiCAR) treten neuen Pflichten durch den EU-weiten Regulierungsrahmen in Kraft, die den Markt und seine Akteure nachhaltig verändern, regulieren und professionalisieren werden. Ziel dabei ist insbesondere die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie die Stärkung des Anleger- und Verbraucherschutz.

Die Teilnehmenden des Token Summit Liechtenstein erfuhren zum einen, wie klare Regulierungen zu mehr Sicherheit in der Token-Ökonomie führt und sich neue Marktzugangsmöglichkeiten eröffnen. Und zum anderen entdeckten sie die Rolle von Blockchain bei der Förderung von Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und grünen Lieferketten.

Networking mit Experten aus 10 verschiedenen Ländern

Die Veranstaltung bot eine einzigartige Networking-Möglichkeit mit Regierungsvertretern, Aufsichtsbehörden, Fintech-Unternehmern, Investoren, Rechtsexperten, Finanzprofis und Blockchain-Enthusiasten. Liechtenstein Finance war hat sich mit einem Stand vor Ort vertreten.

 

Artikel teilen

Weitere News

Hochkarätiges Jubiläum des Finance Forum Liechtenstein

Am 10. Finance Forum Liechtenstein haben hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft des Finanzplatzes diskutiert. Höhepunkte im voll besetzten Vaduzer Saal waren die Auftritte von Regierungschef Daniel Risch, Bundesrätin Karin Keller-Sutter, EFG-International-CEO Giorgio Pradelli und Ökonom Peter Bofinger.

weiterlesen

Krypto-Dienstleister nutzen Liechtenstein als EU-Gateway

Die Schweiz hat sich als krypto-freundliche Jurisdiktion etabliert. Das Fürstentum Liechtenstein ist nachgezogen und hat 2020 mit dem Blockchain-Gesetz die Token-Ökonomie reguliert. Jetzt stellt es die Weichen für die europäische MiCAR neu, was auch für den Schweizer Krypto-Standort zu neuen Chancen führt.

weiterlesen