Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag

Termin:
28/09/2021
Zeit:
08:30
Veranstaltungsort:
SAL Saal am Lindaplatz
Landstrasse 19, Schaan, Fürstentum Liechtenstein
Preis
CHF 810,- pro Person einschliesslich Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Apéro. Tagungsunterlagen werden im Vorfeld der Veranstaltung digital (per E-Mail) zur Verfügung gestellt. INFORMATIONEN & ANMELDUNG: Die Anmeldung kann per E-Mail (Beatrice.Kaiser@uni.li) oder per Fax (+423 265 11 12) erfolgen. Sie ist verbindlich und verpflichtet zur Einzahlung der Tagungsgebühr. Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung, ob Sie am Mittagessen teilnehmen wollen. ErsatzteilnehmerInnen werden ohne Mehrkosten akzeptiert. Bitte beachten Sie, dass etwaige Ermässigungen nicht für Ersatzpersonen gelten. An der Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher beim Eingang ein 3G-Zertifikat vorzuzeigen. Wir weisen Sie darauf hin, dass vor Ort keine Teststation zur Verfügung steht. Anmeldeschluss Dienstag, 21. September 2021
Kontakt
Universität Liechtenstein
Fürst-Franz-Josef-Strasse
9490
Vaduz
Liechtenstein
beatrice.kaiser@uni.li
T.
+423 265 11 62
F.
+423 265 11 12
Weiterlesen
Der „Liechtensteinische Stiftungsrechtstag“ ist eine jährlich wiederkehrende Tagung, die sich mit aktuellen Entwicklungen im Stiftungsrecht befasst.

Der diesjährige Stiftungsrechtstag wird sich nach einer Bestandsaufnahme der aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung und der Entscheidungspraxis der Stiftungsaufsichts-behörde (STIFA) mit den aktuellen Anforderungen des sich wandelnden Umfelds und den damit verbundenen Entwicklungen im Stiftungswesen auseinandersetzen. Dabei wird der Blick zunächst auf unterschiedliche Aspekte der Foundation Governance gelegt. Es wird Fragen der Begünstigtenrechte, der Entlastung von Stiftungsorganen und der Governance bei unternehmensverbundenen Stiftungen unter Berücksichtigung einer rechtsverglei-chenden Perspektive nachgegangen. Das international besetzte Podium rundet das Vor-mittagsprogramm mit Blick auf die aktuellen Anforderungen an die Stiftung aufgrund der sich wandelnden Rahmenbedingungen ab.

Anknüpfend an die am Vormittag aufgeworfenen Rechtsfragen steht auch nach dem Buf-fet- und Netzwerklunch der Wandel der Rahmenbedingungen der Stiftung im Fokus des Nachmittagsprogramms. Neben Aspekten der Vertretungsmacht werden auch standes-rechtliche Möglichkeiten zum Auswechseln von Stiftungsräten sowie Rechtsfragen der wirtschaftlichen Berechtigung und der Untreue erörtert.

Auch im Themenblock der Philanthropie werden aktuelle Einzelfragen gemeinnütziger Stiftungen mit Blick auf die Informationsrechte der Begünstigten und anhand eines Ein-blicks in die Organisation gemeinnütziger Stiftungen behandelt.

Abgerundet werden die Referate durch entsprechende Fragerunden und Panels, bei wel-chen die Teilnehmenden wie gewohnt ihre Fragen an die Referenten richten können.

Für die inhaltliche und wirtschaftliche Unterstützung dieser Veranstaltung möchten wir uns bei der VLGST sehr herzlich bedanken.

PROGRAMM
08.30 Registrierung bei Kaffee, Tee und Croissants
09.00 Grussworte: Dr. Thomas Zwiefelhofer, Präsident der Vereinigung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen und Trusts e.V. (VLGST); First Advisory Group, Vaduz, Liechtenstein; Alt‐Regierungschef‐Stellvertreter
09.05 Einführung und Moderation: Prof. Dr. Francesco A. Schurr, Universitätsprofessor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Italienisches Recht, Universität Innsbruck; Institut für Wirtschaftsrecht, Universität Liechtenstein, Vaduz
Ass.-Prof. Dr. Alexandra Butterstein, LL.M., Vertreterin des Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, Leiterin des Instituts für Wirtschaftsrecht, Universität Liechtenstein, Vaduz

Aktuelle Entwicklungen im Stiftungsrecht
09.15 Neue Rechtsprechung im Bereich des Stiftungsrechts: Mag. Stefan Rosenberger, Richter am Fürstlichen Landgericht, Vaduz 09.35 Aktuelles von der Stiftungsaufsichtsbehörde (STIFA): Dr. Albert Kaufmann, Leiter Stiftungsaufsichtsbehörde, Vaduz
09.55 Fragerunde
10.10 Kaffeepause

Aktuelle Fragestellungen der Foundation Governance
10.30 Nachträgliche Änderung der Begünstigtenrechte bei der privatnützigen Stiftung im Spannungsverhältnis zwischen Erstarrungsprinzip und Flexibilität: Prof. Dr. Francesco A. Schurr
11.00 Entlastung von Stiftungsorganen aus deutscher (und rechtsvergleichender) Perspektive: Prof. Dr. Ulrich Segna, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschafts-recht, Recht der Non-Profit-Organisationen, EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden
11.30 Governancefragen bei der unternehmensverbundenen Stiftung – Lösungsansät-ze bei der österreichischen Privatstiftung im Rechtsvergleich: Prof. Dr. Susanne Kalss, LL.M. (Florenz), Universitätsprofessorin am Institut für Zivil‐ und Unternehmensrecht, Wirtschaftsuniversität Wien

Panel: Das Umfeld der Stiftung im Wandel: Neue Anforderungen an das Stiftungs-recht?
12.00 Impulsreferat: Unzureichende finanzielle Mittel als Auflösungsgrund – Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte: Dr. iur. Wilhelm Ungerank, LL.M., Senatsvorsitzender am Fürstlichen Obergericht und Präsident der FMA-Beschwerdekommission, Vaduz / Moderation: Prof. Dr. Francesco A. Schurr / Panelteilnehmende: Dr. iur. Wilhelm Ungerank, LL.M.; Prof. Dr. Ulrich Segna; Prof. Dr. Susanne Kalss, LL.M.
12.30 Buffet- und Netzwerklunch

Aspekte der Vertretungsmacht
14.00 Die Vertretungsmacht des liechtensteinischen Stiftungsrats: Ass.-Prof. Dr. Alexandra Butterstein, LL.M
14.25 Fragerunde

Einzelfragen aus dem Bereich der Gemeinnützigkeit
14.30 Informationsrechte der Begünstigten gemeinnütziger Stiftungen: Dr. Thomas Zwiefelhofer
14.50 Einblick in die Organisation unterschiedlicher gemeinnütziger Stiftungen: Fortunat Walther, Geschäftsführer und Stiftungsrat Medicor Foundation, Triesen; lic. iur. Märten Geiger, LL.M. (Brügge/Vaduz), Stiftungsrat mehrerer gemeinnützi-ger Stiftungen, Abteilungsleiter Allgemeines Treuunternehmen (ATU), Vaduz

Panel: Kooperationen in der Praxis gemeinnütziger Stiftungen
15.10 Moderation: Ass.-Prof. Dr. Alexandra Butterstein, LL.M. / Panelteilnehmende: Fortunat Walther; lic. iur. Märten Geiger, LL.M.; Dagmar Bühler-Nigsch, Geschäftsführerin VLGST – Vereinigung liechtensteinischer ge-meinnütziger Stiftungen und Trusts e.V., Schaan; Prof. Dr. Marc Gottschald, Di-rektor, Center für Philanthropie, Universität Liechtenstein, Vaduz
15.30 Kaffeepause

Entwicklungen im Umfeld der Stiftungsbeteiligten
15.50 Standesrechtliche Möglichkeiten zum Auswechseln von Stiftungsräten – Ein Erfahrungsbericht: Roger Frick, dipl. Betriebsökonom FH, dipl. Wirtschaftsprüfer, TEP, Mitglied des Treuhänderrates Allgemeines Treuunternehmen (ATU), Vaduz
16.10 Die Abberufung von Stiftungsräten – Ein Erfahrungsbericht: René Saurer, Partner GASSER PARTNER Rechtsanwälte, Vaduz Panel: Standesrechtliche Möglichkeiten zur Übertragung der Verwaltung
16.30 Moderation: Prof. Dr. Francesco A. Schurr / Panelteilnehmende: Roger Frick; Rene Saurer
16.50 Der wirtschaftlich Berechtigte beim Straftatbestand der Untreue (§ 153 StGB) im Rechtsvergleich: Mag. Marc Julian Mayerhöfer, LL.M., LL.M., Staatsanwalt, Liechtensteinische Staatsanwaltschaft, Vaduz
17.20 Fragerunde

Schlusswort des Veranstalters

Der Stiftungsrechtstag wendet sich an Treuhänder, Rechtsanwälte, juristische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Banken, Versicherungen und der Verwaltung und an alle, die sich für Fragen rund um das Stiftungsrecht interessieren.

An der Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher beim Eingang ein 3G-Zertifikat vorzuzeigen. Wir weisen Sie darauf hin, dass vor Ort keine Teststation zur Verfügung steht.

Weiterlesen
Artikel teilen

Weitere Events

VLGST Philanthropie-Plattform 2021

Wie können Stiftungen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen? Die Plattform bietet einen Einblick in das gesellschaftliche Wirken liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen.

weiterlesen

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfahren

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies. Hierbei kann es sich um personenbezogene Informationen, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden die Informationen verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. Durch diese Informationen werden Sie normalerweise nicht direkt identifiziert. Dadurch kann Ihnen ein personalisierteres Web-Erlebnis geboten werden. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen.

Klicken Sie auf schlissen und akzeptieren die Cookies nicht, werden keine Analytics oder Performance-Cookies aktiviert. Klicken auf "schliessen" und dann auf "Alle Cookies akzeptieren" können sie von der uneingeschränkten Erfahrung mit der Website und den Diensten profitieren.

Erläuterungen:

Analytics-Cookies: Mit diesen Cookies können wir Besuche zählen sowie nachvollziehen wie und woher Nutzer auf unser Seite kommen und wohin Sie unsere Seite verlassen. Dies dient der Messung und Verbesserung des Informationsangebots unserer Website. Sie helfen uns zudem zu ermitteln, welche Seiten am beliebtesten und am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich Nutzer auf der Website bewegen.

Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, damit wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Fragen, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert.

schliessen